Anerkennung ausländischer Qualifikationen

Sitz Hildburghausen

IBAT Süd in Meiningen
SBH Südost GmbH

Standort Meiningen
Günther-Raphael Str. 9a
D-98617 Meiningen

Tel.: 03693 89 266 70
E-Mail: info.meiningen@sbh-suedost.de

Ansprechpartnerin: Dominik Strempel

Öffnungszeiten:

Wir bitten Sie für eine persönliche Beratung, vorab telefonisch einen Beratungstermin zu vereinbaren. Oder Sie lassen sich von uns per E-Mail oder Telefon beraten.  

Im Rahmen des IQ Netzwerkes wird die IBAT Süd am Standort Meiningen seit Januar 2016 von der SBH Südost GmbH koordiniert. Sie berät zu allen Fragen rund um die Anerkennung ausländischer Qualifikationen im schulischen, akademischen und beruflichen Bereich, unabhängig vom Aufenthaltsstatus und Aufenthaltstitel. Das Ziel der SBH Südost GmbH ist es, eine Fachberatung für Personen und Institutionen anzubieten, die Klarheit in den Dschungel der Anerkennung ausländischer Qualifikationen bringt. Es ist jeder willkommen, der Fragen zur Anerkennung ausländischer Anschlüsse hat, ob einzelner Ratsuchender, Arbeitgeber oder Entscheider im Bereich Migration und Integration, Vermittlungsfachkraft oder Multiplikator.

Unsere Aufgaben:

  • Wir beraten und begleiten zu Anerkennungsverfahren im schulischen, beruflichen und akademischen Bereich.
  • Wir erklären Ihnen, welche Dokumente Sie für ein Anerkennungsverfahren benötigen.
  • Wir informieren Sie zum Ablauf der Verfahren, zu Kosten, Dauer und Finanzierungsmöglichkeiten.
  • Wir geben Ihnen Hinweise zu Qualifizierungsmöglichkeiten und helfen bei einer Nichtanerkennung weiter.

Diese Dokumente sollten Sie zu einem persönlichen Termin mitbringen:

  • Ausweis/Reisepass/Passersatz
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Zeugnisse/Zertifikate für Ihre Qualifikationen im OriginalÜbersetzungen für Ihre Qualifikationen (falls vorhanden)
  • Dokumente von Anerkennungsstellen (falls vorhanden)

Mehr erfahren sie unter:

Beschreibung:

Das Landesnetzwerk IQ in Thüringen ist Teil des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“. Bundesweit arbeiten seit 2005 insgesamt 16 Landesnetzwerke daran die Arbeitsmarktchancen von Menschen mit Migrationshintergrund zu verbessern. Unterstützt werden die einzelnen Landesnetzwerke durch fünf thematische Fachstellen.

Die Koordination von IQ in Thüringen liegt beim Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V. in Jena. Hier werden die verschiedenen IQ Teilprojekte zur Beratung zum Thema Anerkennung ausländischer Qualifikationen, Qualifizierungen im Kontext des Anerkennungsgesetzes, Begleitung von Arbeitsverwaltung, Kommunen und Unternehmen zur Interkulturellen Öffnung und Interkulturellen Kompetenzentwicklung gesteuert und zentral verwaltet.

Das BWTW e.V. setzt derzeit die einzelnen Thüringer Teilprojekte zusammen mit acht weiteren Thüringer Trägern im gesamten Freistaat um. Aktuell sind 20 Teilprojekte zu verschiedenen Themen aktiv. Eine Übersicht zu den einzelnen Projekten, Themen und den passenden Ansprechpartnern finden Sie unter „IQ Beratung“, „IQ Qualifizierung“, „IQ Begleitung“ und „IQ Servicestellen“ auf dieser Homepage.